Start Informationen Ligabetrieb 2. Spieltag der Oberliga
Dienstag, 21 Nov 2017
 
 
2. Spieltag der Oberliga
Geschrieben von: Volker Grigo   
Mittwoch, 28. September 2016 um 15:10 Uhr

So sieht also ein Snookerwochenende aus, wenn man sich vorher entschließt, ein wenig kürzer zutreten:"Nö, lass mal, ich spiele keine Mannschaft nächstes Jahr, und die GST dauern mir auch immer viel zu lange, da habe ich keinen Bock mehr drauf...", sprach der Stadtschreiber weise im Sommer des Jahres 2016. Und genauso sollte es kommen...

Am Freitag also wohlgemut, ausgeschlafen und frisch geduscht um 17 Hundert zum Club um unseren belgischen Königstransfer zur Übernachtung einzupacken, vorher noch kurz gecheckt, dass am Samsatg echt noch Plätze frei sind und Zack, ist der Samstag verdorben: wir spielen GST, sieben Uhr aufstehen, Steve und Marius im Auto, sechs Stunden später schön das erste Match und schwuppdiwupp ist dieser Tag wie Sand durch die Finger geronnen und fühlt sich an wie zu wenig Butter verstrichen auf viel zu viel Graubrot. Immerhin kommen alle Clubberer aus ihren Gruppen raus, Steve sogar ins Halbfinale, Enes highlighted Miro mit 2:0 in der Gruppe vom Platz, und ansonsten gab es halt leckeres Essen, das ist aber auch nix Neues....

Sonntag debütiert dann der Stadtschreiber in der Oberliga, weil die, die das so einigermaßen können, gerade heiraten oder sonstwas wichtiges zu tun haben, also greifen wir zum allerletzten Mittel. Stephan als erfahrener Haudegen und die beiden jungen Hunde Enes und Mohammed erfahren dann hautnah die ganze brutale Effizienz des früh Ergrauten, als der Stadtschreiber erst auf der eigene Torlinie per Grätsche den Rückstand zur Pause verhindert, bevor er eine von ihm selbst geschlagene Flanke zur endgültigen Entscheidung per Fallrückzieher in den Winkel hämmert. El Phenomeno. Trikot weg, den geölten Oberkörper den Kameras zugewendet und die blitzeweiße Kauleiste strahlt heller als das Flutlicht im Club.

Am Ende steht somit einzig der Stadtschreiber einer blütenweißen Weste im Weg: das Team führt die Tabelle mit zwei Siegen, sechs Punkten und vierzehn zu zwei gewonnenen Partien vor den Kölnern an. Oder, um es mit einer älteren Redewendung zu umschreiben: das ging heute Sechszuvolker aus...

SC 147 Essen